Presse

LCI

Prof. Reidun Twarock bei ihrer Keynote Lecture (Foto: BNITM)

22. Januar 2018: LCI-Symposium „Structural Biology of Infection“

Montag, 22. Januar 2018

160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen am 18. und 19. Januar 2018 auf der jährlich stattfindenden internationalen Fachtagung des Leibniz Center Infection (LCI) zusammen. Der Fokus der Veranstaltung lag in diesem Jahr auf dem Thema „Structural Biology of Infection“, also auf der Struktur von Infektionserregern.

In diesem Jahr wurde das Symposium zum ersten Mal in seiner Geschichte an zwei unterschiedlichen Orten ausgerichtet:

Wie schon in den Vorjahren war der Gastgeber des ersten Veranstaltungstages das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin. Der zweite Tag des Symposiums wurde passend zum Fokusthema im neueröffneten Centre for Structural Systems Biology (CSSB) auf dem Campus Bahrenfeld abgehalten.

In zwei Keynote Lectures und weiteren 14 Vorträgen tauschte sich das internationale Publikum  über neueste Erkenntnisse und Entwicklungen in der strukturbiologischen Infektionsforschung aus.

Prof. Reidun Twarock von der University of York sprach in ihrer Keynote Lecture über die Verwendung von systemischen Ansätzen zur Aufklärung von Virusstrukturen. Der zweite Keynote-Sprecher Prof. Mark Sansom von der Oxford University zeigte, wie es mithilfe von Computermodellen möglich ist, Interaktionen von Zell- und Virusmembranen zu analysieren.

Schirmherr des LCI-Symposiums ist das Leibniz-Center Infection, das von den drei Leibniz-Instituten Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, Forschungszentrum Borstel und Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie gegründet wurde.