Ausbildung am HPI

Die Förderung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses nimmt am HPI eine zentrale Rolle ein. Das Institut ist nach wie vor als Ausbildungsstätte sehr beliebt und kann der hohen Nachfrage qualifizierter Kandidatinnen und Kandidaten für Bachelor-, Master-, Diplom- und Doktorandenplätze kaum nachkommen. Damit ist das HPI in der günstigen Lage, aus einem Pool von Bewerbungen auswählen zu können.

Neben der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses, die sich in strukturierte Doktorandenausbildung, LCI-Graduiertenschule und der Förderung von Postdoktorandinnen und –doktoranden gliedert, bietet die Kaufmännische Abteilung des HPI die Möglichkeit eine Ausbildung zur Bürokauffrau bzw. Bürokaufmann zu machen. Die dreijährige duale Ausbildung erfolgt am HPI in enger Zusammenarbeit mit der Berufsschule.

HPI Tuesday Seminar

hpi tuesday seminar: Identification of host factors involved in KSHV latency establishment using a CRISPR/Cas9 screening approach // Influenza viruses in Ghana: human/animal interface

Dienstag, 27. Juni 2017 - 09:30

Jacqueline Fröhlich (PhD - Grundhoff lab)

Ivy Asante (PhD - Gabriel lab)

im Ferdinand-Bergen-Auditorium des HPI

hpi tuesday seminar: Effects of HIV-1 accessory proteins on HIV-1 latency maintenance // Inhibition of HIV-1 Replication by Interference with the ESCRT-I Subunit Tsg101

Dienstag, 04. Juli 2017 - 09:30

Gloria Martrus (Postdoc - Altfeld lab)

Maike Voges (Postdoc - Hauber lab)

im Ferdinand-Bergen-Auditorium