Das HPI

Forschungsleitbild des Heinrich-Pette-Instituts:

„Das HPI erforscht humanpathogene Viren. Ziel unserer Forschung ist es, virusbedingte Erkrankungen zu verstehen und neue Therapieansätze zu entwickeln.
Lesen Sie unter DAS HPI mehr über unser Institut.

Forschungseinheiten

Aktuell gliedert sich das HPI in sechs Abteilungen, eine Forschungsgruppe und zwei unabhängige Nachwuchsgruppen.

Erfahren Sie unter FORSCHUNGSEINHEITEN mehr über die Schwerpunkte und Forschungsgruppen, Arbeitsgebiete und Methoden der einzelnen Forschungseinheiten.

Neuigkeiten

19. Oktober 2018: HPI Joint Scientific Retreat 2018

Freitag, 19. Oktober 2018

19. Oktober 2018: Treffen der beiden HPI-Programmbereiche „Molekulare Mechanismen der Viruspathogenese“ und „Innovative Therapieansätze“

17. September 2018: HPI-Strategie-Retreat 2018

Montag, 17. September 2018

17. September 2018: Kollegium des HPI traf sich auf dem Ellernhof zum Gedankenaustausch

Pressemitteilungen

Zikavirus Infektion: Auch klinisch unauffällige Neugeborene können unter langfristigen gesundheitlichen Beeinträchtigungen leiden

Montag, 10. September 2018

Erhöhtes Risiko für neurokognitive Störungen im Erwachsenenalter bei männlichen Nachkommen von Müttern mit nur milder Zikavirus Infektion

Seminare

Cell-intrinsic innate immunity defenses to infection by HIV-1 and Chikungunya virus

Donnerstag, 25. Oktober 2018 - 13:00

Prof. Christine Goffinet

TWINCORE Institut für Experimentelle Virologie, Hannover

im Ferdinand-Bergen-Auditorium des HPI

Global impact of tropical diseases – case studies on Zika and other infectious diseases

Montag, 29. Oktober 2018 - 13:00

Dr. Lane Rolling

Tropical Pathology and Infectious Disease Association, Cusco, Peru

im Ferdinand-Bergen-Aditorium des HPI