Forschungspreise

Heinrich-Pette-Institut mit TOTAL E QUALITY Prädikat ausgezeichnet

Mittwoch, 17. Juni 2009

Das Hamburger Heinrich-Pette-Institut unterstützt und fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz und hat ein umfangreiches familiengerechtes Förderprogramm geschaffen. Dafür wird das Forschungsinstitut am 22. Mai im Haus der Bayrischen Wirtschaft in München mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat ausgezeichnet.

HPI-Forscher gewinnen Gründerpreis

Mittwoch, 11. März 2009

Dr. Jan Chemnitz, Prof. Joachim Hauber und die Kollegen des GO-Bio-Projektes vom Heinrich-Pette-Instiut gehören zu den Gewinnern der aktuellen Wettbewerbsphase des Science4Life Venture Cups 2009. Mit diesem Preis wurden am 5. März in Berlin die besten Geschäftskonzepte von Gründern in den Life Sciences und der Chemie ausgezeichnet.

Promotionspreis für Gabriela Iwanski

Freitag, 14. Dezember 2007

Dr. med. Gabriela B. Iwanski hat den Jürgen Lüthje-Promotionspreis 2007 gewonnen.

HPI-Nachwuchspreise & Mobilitätsprogramm

Freitag, 07. Dezember 2007

Am 7. Dezember wurden erstmalig die neu ausgelobten HPI-Nachwuchspreise und die HPI-Mobilitätsstipendien verliehen.

HPI-Doktorand als Student des Jahres ausgezeichnet

Freitag, 09. November 2007

Peter Wimmer, Doktorand aus der Abteilung für Molekulare Virologie am HPI, wird als bester Absolvent seines Fachbereichs an der Universität Regensburg geehrt.

Promotionspreis für Heike Helmbold

Freitag, 06. Juli 2007

Heike Helmbold ist Preisträgerin des Promotions-Preises des Freundes- und Förderverein Chemie der Universität Hamburg.

Konjetzny-Preis 2006 der Hamburger Krebsgesellschaft an zwei Forscher des HPI

Donnerstag, 07. Dezember 2006

Dr. Daniel Speidel, wissenschaftlicher Mitarbeiter des HPI, und Prof. Dr. Wolfgang Deppert, Leiter der Abteilung für Tumorvirologie am HPI, erhalten den Georg-Ernst-Konjetzny-Preis 2006 der Hamburger Krebsgesellschaft e.V. für ihre Studien zur selektiven Antwort des Tumorsuppressors p53 auf zellschädigende Einflüsse, die z.B. im Rahmen einer Chemo- oder Strahlentherapie auftreten. Prof. Dr. Zander, stellvertretender Vorsitzender der Hamburger Krebsgesellschaft und Direktor der Einrichtung für Knochenmarktransplantation am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) wird den Preis am 7. Dezember um 16.30 Uhr im Festsaal des Erikahauses des UKE überreichen. Die HPI-Forscher teilen sich die mit 10000 Euro dotierte Auszeichnung mit Frau PD Dr. med. Katrin Lamszus ( Klinik für Neurochirurgie des UKE).

Nachwuchsförderpreis 2005 der Leibniz-Gemeinschaft geht ans HPI

Freitag, 18. November 2005

Dr. Anneke Funk (27) ist die Leibniz-Nachwuchspreisträgerin 2005. Beim Festakt im Rahmen der 11. Jahrestagung der Leibniz-Gemeinschaft in Bonn erhält sie diese herausragende Auszeichnung. Anneke Funk schrieb ihre Doktorarbeit zwischen 2002 und 2004 am Heinrich-Pette-Institut für Experimentelle Immunologie und Virologie (HPI) in Hamburg in der Projektgruppe von Dr. med. Hüseyin Sirma in der Abteilung für Allgemeine Virologie. Der Fachbereich Biologie der Technischen Universität Darmstadt verlieh der Arbeit "Identifizierung und funktionelle Modulation essentieller zellulärer Komponenten für die Propagation von Hepatitis B-Viren" das Gesamtprädikat "mit Auszeichnung"

HPI-Scientist Named Research Leader On The 2005 "Scientific American 50"

Freitag, 18. November 2005

Hamburg, November 18, 2005 - Prof. Joachim Hauber of the Heinrich-Pette-Institute for Experimental Virology and Immunology at the University Hamburg (HPI) has been named by SCIENTIFIC AMERICAN magazine as a Research Leader within the "2005 Scientific American 50" - the magazine's prestigious annual award recognizing outstanding acts of leadership in science and technology, business and policy from the past year.

Konjetzny-Preis 2004 für Wissenschaftler des HPI

Donnerstag, 09. Dezember 2004

Georg-Ernst-Konjetzny Preis 2004 der Hamburger Krebsgesellschaft e.V. am 09.12.2004 an Dr. Kristijana Milovic und Dr. Thomas Hofmann