Prof. Marcus Altfeld

Prof. Marcus Altfeld

HPI-Abteilungsleiter Prof. Marcus Altfeld erhält ERC Advanced Grant

Mittwoch, 01. April 2020

Hamburg. Prof. Marcus Altfeld, Leiter der Abteilung „Virus Immunologie“ am Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI), Direktor des Instituts für Immunologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und Koordinator des Forschungsbereichs HIV im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF), erhält vom Europäischen Forschungsrat (European Research Council, ERC) einen ERC Advanced Grant. Mithilfe dieser hochdotierten Förderung soll die Regulation der Funktion von Natürlichen Killerzellen (NK-Zellen) näher untersucht werden.

Das durch den ERC Advanced Grant unterstützte Projekt mit Titel „RegNK“ (Regulation of NK cell function) untersucht die Bindung von NK-Zellrezeptoren an HLA-Moleküle der Klasse II und deren Einfluss auf menschliche Erkrankungen, wie zum Beispiel Hepatitis B-Virus-Infektionen.

Dafür werden funktionelle immunologische und virologische Ansätze mit humanen organoiden Systemen und Proteomik-Technologien kombiniert. Durch die so gewonnenen Erkenntnisse soll es letztendlich möglich werden, NK-Zellen für immuntherapeutische Interventionen gegen Infektionen und Entzündungskrankheiten nutzbar zu machen.

„Wenn wir die molekularen Mechanismen verstehen, über welche NK-Zellen die Immunantwort gegen Erkrankungen beeinflussen, können neue gezielte Ansatzpunkte für immuntherapeutische Ansätze entwickelt werden“, erklärt Prof. Marcus Altfeld das Projektziel.

Auch Prof. Thomas Dobner, wissenschaftlicher Direktor am HPI, freut sich über diesen Erfolg: „Auf den ERC Advanced Grant für ein Projekt des Heinrich-Pette-Instituts sind wir besonders stolz, denn es zeigt deutlich, wie exzellent das Niveau unserer Forschung hier am HPI ist.“

Die ERC Advanced Grants richten sich an etablierte, aktive Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einer herausragenden wissenschaftlichen Leistungsbilanz.

Prof. Marcus Altfeld ist seit 2013 Leiter der Abteilung „Virus Immunologie“ am Heinrich-Pette-Institut und Professor für Medizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Seit 2017 ist er zudem Direktor des Instituts für Immunologie am UKE. 2018 hat er im DZIF die Koordination des Forschungsbereichs HIV übernommen.

Das Projekt “RegNK“ wird über eine Laufzeit von fünf Jahren gefördert.

 

Rückfragen:

Prof. Marcus Altfeld: marcus.altfeld(at)leibniz-hpi.de  

Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie,

Hamburg

 

PDF zum Download

 

Bild© HPI/Gisela Köhler Fotodesign