Neuigkeiten

Heinrich-Pette-Lecture 2012

Freitag, 01. Juni 2012

Das Heinrich-Pette-Institut hat am 5. Juli 2012 Patrick S. Moore mit der Heinrich-Pette-Lecture für die Entdeckung des Kaposi Sarkom-assoziierte Herpesvirus (KSHV) und des Merkelzell-Polyomavirus (MCPyV), zwei von sieben beim Menschen bekannten Tumorviren, geehrt.

Girls' and Boys' Day am HPI

Mittwoch, 09. Mai 2012

Am 26. April 2012 hat zum zweiten Mal bundesweit der Girls' Day und Boys' Day stattgefunden. Insgesamt haben rund 150.000 Schülerinnen und Schüler an der Berufsorientierungsaktion teilgenommen. Die Idee ist, dass sich Mädchen der Klassen 5 bis 10 über Berufe informieren, die von Frauen selten gewählt werden und auch Jungen derselben Jahrgänge den Tag nutzen, um für Männer eher untypische Berufe kennen zu lernen.

Eva Krause und Tim Schommartz sind neue Doktorandensprecher am HPI

Dienstag, 03. April 2012

Eva Krause und Tim Schommartz sind seit 1. April 2012 neue Doktorandensprecher am Heinrich-Pette-Institut – Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI). Krause und Schommartz folgen auf die ehemaligen Sprecher Wilhelm Ching und Tobias Schubert.

Das Heinrich-Pette-Institut trauert um Wolfgang Möller

Dienstag, 20. März 2012

Das Heinrich-Pette-Institut – Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) trauert um Wolfgang Möller, der am vergangenen Wochenende im Alter von 51 Jahren plötzlich und unerwartet verstarb.

Das HPI verabschiedet Dr. Heinrich Hohenberg

Freitag, 02. März 2012

Am 29. Februar 2012 wurde Dr. Heinrich Hohenberg offiziell vom Vorstand des Heinrich-Pette-Instituts – Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie verabschiedet.

Uni-Präsident Lenzen zu Besuch im HPI

Freitag, 17. Februar 2012

Am 15. Februar besuchte Prof. Dr. Dieter Lenzen, Präsident der Universität Hamburg, das Heinrich-Pette-Institut – Leibniz Institut für Experimentelle Virologie. In einem Vortrag stellte Prof. Dr. Thomas Dobner, Wissenschaftlicher Direktor des HPI, die Geschichte des Instituts vor, erläuterte aktuelle Strukturen und Ziele und berichtete über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der einzelnen Forschungsgruppen.

LCI Symposium ‘Imaging Infection 2012’

Dienstag, 22. November 2011

Infektionsforscher durchleuchten zellulären Nanokosmos:

Die aktuellen Entwicklungen in der Kombination von Fluoreszenztomographie und klassischer Mikroskopie setzen neue Maßstäbe in der Infektionsforschung: Sie helfen Wissenschaftlern, komplexe Vorgänge während einer Infektion mit Viren, Bakterien oder Parasiten bis in die Details zu entschlüsseln.

Influenzaforscherin am HPI erhält Humboldt-Stipendium

Mittwoch, 17. August 2011

Patricia Resa Infante erhält ein zweijähriges Humboldt-Stipendium, um am Heinrich-Pette-Institut an Influenzaviren zu forschen. Sie wird modernste Methoden der Nanotechnologie und der Bildgebung anwenden, um den Eintritt verschiedener Influenza A-Virusstämme in den lebenden Organismus studieren zu können. Die spanische Wissenschaftlerin überzeugte mit einem Projekt, in dem sie die Expertise der Nachwuchsgruppe „Influenza-Pathogenese“ und die Technologieerfahrung der Forschungsgruppe „Elektronenmikroskopie und Mikrotechnologie“ am HPI vernetzt.

CSSB-Symposium zur Kryo-Elektronenmikroskopie

Montag, 04. Juli 2011

Die Vorbereitungen zum Centre of Structural Systems Biology (CSSB), das auf dem DESY Campus in Hamburg beheimatet sein wird, schreiten weiter voran.

Das HPI im Dialog

Dienstag, 07. Juni 2011

„Nanotechnologie – Chancen eines Zukunftsfelds“ war das Thema des diesjährigen parlamentarischen Abends der Leibniz-Gemeinschaft am 7. Juni in Berlin. Diese Technologie wird am Heinrich-Pette-Institut in Form von funktionalisierten Nanokristallen in der korrelativen Bildgebung eingesetzt und für ihre Anwendung in der systemischen Elektronen- und Lichtmikroskopie weiterentwickelt. Mitarbeiter der Forschungsgruppe „Elektronenmikroskopie und Mikrotechnologie“ präsentierten in Berlin die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Marker und diskutierten mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Industrie über die Chancen dieser innovativen Technologie.