Neuigkeiten

Prof. Thomas Dobner mit den chinesischen Gästen

HPI-Leiter Prof. Thomas Dobner begrüßt die chinesischen Gäste.

27. August 2015: Vertreter des CDC China zu Besuch am Heinrich-Pette-Institut

Donnerstag, 27. August 2015

Die chinesische Delegation mit den HPI-Gruppenleitungen.

Vom 25. bis 26. August 2015 wurde das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie von drei Vertretern des Chinese Center for Disease Control and Prevention (China CDC) aus Beijing besucht. Das HPI begrüßte Prof. Dr. Yuelong Shu (Stellvertretender Direktor am National Institute for Viral Disease Control and Prevention und Direktor des WHO Collaborating Center for Reference and Research on Influenza), Prof. Dr. Biao Kan (Stellvertretender Direktor am National Institute for Communicable Disease Control and Prevention) sowie Herrn Bingli Zhu (Programmkoordinator der Division of Science and Technology am National Institute for Viral Disease Control an Prevention) in Hamburg, um sich über die Stärkung, Intensivierung und Ausweitung der Kooperationen auszutauschen.

Nach einer kurzen Vorstellung des Instituts wurden die chinesischen Gäste auf einen Rundgang durch das Haus geführt. Im Anschluss stellten Prof. Shu und Prof. Kan im Gegenzug das CDC und dort laufende wissenschaftliche Projekte vor. Am zweiten Tag ihres Besuchs trafen sich die chinesischen Gäste mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des HPI zu individuellen Einzelgesprächen und berieten sich mit dem Vorstand über Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit. Der Besuch endete mit einer gemeinsamen Hafenrundfahrt und einem Abschlussessen im Block Bräu Brauhaus an den Landungsbrücken.

Als erstes Ergebnis des Besuchs soll der Austausch zwischen dem HPI und China schon ab dem nächsten Jahr verstärkt werden: Mobility Grants für Auslandsaufenthalte des wissenschaftlichen Nachwuchses am HPI werden im Jahr 2016 bevorzugt für Partner-Institute in China und Südafrika eingesetzt.


Hafenrundfahrt am letzten Abend.