Presse

Prof. Bruce D. Walker erhält einen Montblanc-Füllfederhalter von Prof. Marcus Altfeld (links) und dem Wissenschaftlichen Direktor des HPI Prof. Thomas Dobner (rechts)

3. Juli 2018: HIV-Experte Prof. Bruce D. Walker mit Heinrich-Pette-Lecture ausgezeichnet

Dienstag, 03. Juli 2018

Der diesjährige Preisträger der Heinrich-Pette-Lecture Prof. Bruce D. Walker hielt am 2. Juli 2018 seinen Ehrenvortrag mit dem Thema „Prospects for T cell control of HIV: Learning from patients“ im Ferdinand-Bergen-Auditorium des Heinrich-Pette-Instituts (HPI).

Darin präsentierte er neueste Erkenntnisse zur Immunantwort auf HIV-Infektionen in Patienten. Als Anerkennung für seine Leistung auf dem Gebiet der HIV-Forschung überreichten ihm der Wissenschaftliche Direktor des HPI Prof. Thomas Dobner und HPI-Abteilungsleiter Prof. Marcus Altfeld einen Füllfederhalter "Meisterstück" der Hamburger Marke Montblanc im Wert von 500 Euro.

 

Prof. Bruce D. Walker beim gemeinsamen Frühstück mit den Doktoranden und Postdoktoranden des HPI

Im Vorfeld seines Ehrenvortrages hatte Buce D. Walker zudem die Möglichkeit, das Heinrich-Pette-Institut genauer kennenzulernen: Der Vorstand stellte ihm kurz das Institut vor. Bei einem gemeinsamen Mittagessen tauschte er sich mit den Doktoranden und Postdoktoranden am HPI aus.

 

Das fertige Graphic Recording der Heinrich-Pette-Lecture

Bereits zum dritten Mal wurde die Heinrich-Pette-Lecture von einer Graphic-Recorderin begleitet, die den Inhalt des Vortrages in Form von Bildern allgemeinverständlich festhielt. Das Ergebnis begeisterte sowohl die Besucher des Vortrages, als auch den Ehrengast Bruce D. Walker.