Presse

China at HPI

Die chinesischen Gäste im HPI.

8. März 2018: Vertreter des China IVDC zu Besuch am HPI

Donnerstag, 08. März 2018

Vier Vertreter des chinesischen National Institute for Viral Disease Control and Prevention (IVDC, China CDC) besuchten vom 28. Februar bis 4. März das Heinrich-Pette-Institut. Gemeinsam mit den Gästen aus China trafen sich das HPI und Vertreter der Universität zu Lübeck zu einem vorbereitenden Planungstreffen für eine Summer School und ein Symposium, die beide im Spätsommer 2018 in Lübeck und Hamburg stattfinden sollen.

Aus China reisten Prof. Xiaoping Dong (Stellvertretender Direktor des IVDC), Prof. Yong Zhang (Stellvertretender Leiter der Forschungsabteilung Polio), Prof. Xuejun Ma (Leiter der Forschungseinheit für medizinische Virologie) sowie Herr Bingli Zhu (Projektkoordinator) an. Auf deutscher Seite waren Prof. Thomas Dobner, Prof. Wolfram Brune, Prof. Gülsah Gabriel, Dr. Nicole Elleuche sowie Christine Block vom HPI und Prof. Norbert Tautz von der Universität zu Lübeck an dem Treffen beteiligt.

Zusammen schrieben sie einen Antrag für eine gemeinsame deutsch-chinesische Summer School in Lübeck und ein sich anschließendes Symposium in Hamburg. Außerdem stand für die chinesischen Gäste eine Besichtigung der Stadt Lübeck auf dem Programm, wo die geplante Summer School stattfinden soll.

Bereits seit 2015 stärken das HPI und das IVDC durch Planungstreffen und Mobilitätsstipendien für den wissenschaftlichen Nachwuchs den gegenseitigen Austausch. Im Mai 2017 gab es zudem ein erstes deutsch-chinesisches Symposium in Beijing, das gemeinsam vom HPI und dem IVDC organisiert wurde.

Die Summer School in Lübeck und das sich anschließende Symposium in Hamburg sind für Ende August/Anfang September 2018 geplant.