Presse

Prof. Kay Grünewald

Prof. Kay Grünewald ©CSSB

23. Dezember 2021: Prof. Kay Grünewald wird neuer wissenschaftlicher Direktor des CSSB

Donnerstag, 23. Dezember 2021

Das Zentrum für Strukturelle Systembiologie (CSSB) wird ab 2022 unter neuer wissenschaftlicher Leitung stehen. Gruppenleiter Prof. Dr. Kay Grünewald vom Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) und der Fakultät für Chemie der Universität Hamburg wird neuer wissenschaftlicher Direktor des CSSB. Am 3. Dezember 2021 bestätigte das CSSB-Kuratorium die Wahl von Prof. Grünewald zum CSSB-Direktor für eine zweijährige Amtszeit.

Prof. Grünewald kam 2015 von der Oxford University im Vereinigten Königreich zum CSSB. Neben der Leitung der Forschungsgruppe "Strukturelle Zellbiologie der Viren" am CSSB/HPI ist er wissenschaftlicher Leiter der Multi-User-Kryo-EM-Anlage und Co-Leiter der Licht- und Fluoreszenzmikroskopie (ALFM)-Einrichtung, die sich beide im CSSB-Gebäude befinden. Prof. Grünewald ist außerdem Sprecher des Leibniz-WissenschaftsCampus InterACt, der sich mit der integrativen Analyse von pathogen-induzierten Kompartimenten beschäftigt.

"Die aktuelle Corona-Pandemie unterstreicht sowohl die Bedeutung der grundlegenden Infektionsforschung als auch die Notwendigkeit der multidisziplinären wissenschaftlichen Zusammenarbeit. Das CSSB mit seinen hochmodernen Einrichtungen und seinem Schwerpunkt auf der multidisziplinären Forschung sowie seinen starken Verbindungen zu den Partnerinstitutionen ist in der Lage, neue Beiträge zum Verständnis der Mechanismen von Infektionskrankheiten zu leisten", so Grünewald. "Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und darauf, das wissenschaftliche Potenzial des CSSB zu fördern."    

Prof. Grünewald tritt die Nachfolge von Prof. Chris Meier (Universität Hamburg) an, der das CSSB in den vergangenen vier Jahren als wissenschaftlicher Direktor geleitet hat.

"Was mit einem Konzeptpapier begann, ist heute ein lebendiges, florierendes Forschungszentrum. Es war mir eine Freude, als wissenschaftlicher Direktor des CSSB tätig zu sein. Ich bin stolz darauf, was unsere WissenschaftlerInnen und MitarbeiterInnen in den letzten vier Jahren erreicht haben", so Prof. Meier. Prof. Meier wird das CSSB weiterhin als "scheidender" stellvertretender Direktor unterstützen.

Das Leitungsteam wird durch den neuen stellvertretenden Direktor Prof. Holger Sondermann (DESY/Universität Kiel) vervollständigt. Nach 8 Jahren als stellvertretender Direktor verlässt Prof. Thomas Marlovits (UKE) das Leitungsteam. "Ich habe gerne mit meinen Kollegen im Leitungsteam zusammengearbeitet, um die Vision eines multidisziplinären Forschungszentrums in die Realität umzusetzen", sagt Prof. Marlovits.

Das CSSB-Direktorium dankt Thomas Marlovits für seinen Einsatz und sein Engagement für das CSSB in den letzten acht Jahren. "Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass CSSB zu einem innovativen Forschungszentrum zu machen, das mit integrierten strukturbiologischen Ansätzen zur Aufdeckung von Schlüsselmechanismen bei Infektionen führend ist", erklärt Meier.