Presse

Das HPI Gleichstelungsteam und die Administrative Direktorin mit der Urkunde

Das HPI Gleichstelungsteam und die Administrative Direktorin mit der Urkunde

26. Oktober 2021: HPI erneut für Chancengleichheit ausgezeichnet

Dienstag, 26. Oktober 2021

Am 26. Oktober 2021 wurde das HPI erneut als eine von 60 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden bei einer digitalen Preisverleihung für seine zukunftsorientierte, erfolgreiche und nachhaltige Personalpolitik ausgezeichnet.

Bereits zum dritten Mal in Folge erhält das HPI das TOTAL E-QUALITY-Prädikat.

„Das HPI engagiert sich für Chancengleichheit und sieht sich der Umsetzung und Weiterentwicklung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verpflichtet. Ein zentrales Thema bleibt die kontinuierliche Erhöhung des Frauenanteils in wissenschaftlichen Leitungspositionen. Die Gleichstellungsarbeit am HPI ist in die Strategieentwicklung des Instituts integriert und wird durch verbindliche Regelungen wie die Vereinbarung zur Chancengleichheit und den Gleichstellungsplan umgesetzt. Das Institut nutzt dabei strategisch seine gute lokale und überregionale Vernetzung mit anderen Wissenschaftsorganisationen. In den vergangenen Jahren hat das HPI seine etablierten gleichstellungsbezogenen Maßnahmen fortgeführt, ein Ausbau erfolgte beispielsweise bei der erfolgreichen aktiven Rekrutierung von Frauen, den Betreuungsangeboten und der Einführung eines institutionalisierten Beschwerdemanagements“, so die Begründung der Jury für die erneute Vergabe des Prädikats an das HPI.

Mit dem Prädikat TOTAL E-QUALITY werden jährlich Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände ausgezeichnet, die Chancengleichheit in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich umsetzen. Die Auszeichnung gilt für jeweils drei Jahre und ist das Ergebnis eines umfangreichen Bewerbungsprozesses.