News

Mobilitäts-Förderprogramm am HPI: Meldeschluss 31. Oktober

Monday, 01. October 2007

Das HPI hat ein neues Mobilitätsprogramm für junge Wissenschaftler aufgelegt. Dabei stehen pro Jahr für zwei Diplomand(inn)en bzw. Doktorand(inn)en des Instituts jeweils bis 5.000 Euro für Forschungsaufenthalte im Ausland zur Verfügung. Ausländische Nachwuchswissenschaftler(innen) werden ebenfalls gefördert mit einem Stipendium für Forschungsarbeiten am HPI.

Anträge für das Jahr 2008 müssen über die Abteilungs- oder Gruppenleiter bis zum 31. Oktober 2007 beim Vorstand eingegangen sein.

 

Schülerkongress "Faszination Biowissenschaften"

Friday, 14. September 2007

Vom 16. bis 19. September 2007 veranstaltet die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie zusammen mit einer Reihe Hamburger Partner - darunter neben der Universität Hamburg, der TU Harburg der HAW und dem Landesinstitut für Lehrerbildung auch das Heinrich-Pette-Institut - einen großen Schülerkongress mit knapp 1200 Schülerinnen und Schülern.

Starke HPI-Beteiligung an Tagung Molecular Life Sciences 2007

Friday, 14. September 2007

Mit W. Deppert, T. Dobner, J. Hauber, C. Stocking und H. Will sind alle Abteilungsleiter und eine Gruppenleiterin des HPI unter den Organisatoren der diesjährigen Herbsttagung der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie "Molecular Life Sciences 2007". Die Tagung findet vom 16. -19. September 2007 an der Universität Hamburg statt.

Hoher Besuch aus Medellin

Monday, 16. July 2007

Jorge Panesso, Scientific Director des University Research Headquarters der Universidad de Antioquia, Medellin, Kolumbien war zu einem Informationsaustausch am HPI.

Tschüß...und alles Gute!

Sunday, 01. July 2007

Dr. Anneke Funk aus der Abteilung für Allgemeine Virologie des HPI forscht ab Juli 2007 in Brisbane, Australien weiter. Sie wird sich zukünftig mit dem West-Nil-Virus, einem vor allem in den USA vorkommenden RNA-Virus, beschäftigen.

Rausschmiss für HIV: Grundstein für neuartige Therapie

Thursday, 28. June 2007

Eine HIV-Infektion lässt sich bislang nicht heilen. Die derzeitigen Therapien verzögern nur den Ausbruch von AIDS. Sie können das Virus aber nicht aus infizierten Zellen entfernen. Das haben Wissenschaftler des HPI und des Max-Planck-Instituts in Dresden jetzt erstmals geschafft (Science, Sarkar et al., 29.6.2007).

Impressionen von der Nacht des Wissens

Wednesday, 20. June 2007

So sonnig und heiter wie das Hamburger Sommerwetter die Besucher der zweiten Nacht des Wissens am 9. Juni begleitete, war auch die Stimmung am Heinrich-Pette-Institut (HPI). Das ist jetzt auch in der Fotogalerie der Nacht zu bewundern.

Thomas Shenk, Heinrich-Pette-Lecture 2007

Tuesday, 19. June 2007

Am 19. Juni hielt Thomas Shenk die Heinrich-Pette-Lecture 2007. Damit zeichnete das Heinrich-Pette-Institut Shenk für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen zum Verständnis von Virus-Wirts-Wechselwirkungen aus.

Tschüß ... und alles Gute!

Friday, 08. June 2007

Dr. Daniel Speidel aus der Arbeitsgruppe Molekulare Pathologie verlässt im Juni 2007 das Heinrich-Pette-Institut, um am Children´s Medical Research Institute in Sidney weiterzuforschen. Er wird in der „Unit for Celltransformation“ unter der Leitung von Prof. Dr. Antony Braithwaite eine eigene Nachwuchsforschungsgruppe leiten.

EU-Seminar der Leibniz-Gemeinschaft am HPI

Tuesday, 05. June 2007

Am 5. Juni trafen sich 20 Vertreter von Leibniz-Instituten aus ganz Deutschland zum Fortbildungsseminar "Antragstellung im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm" am Heinrich-Pette-Institut.